Seitenstechen

Seitenstechen kann mehrere Ursachen haben; ein einheitlicher Grund ist derzeit nicht bekannt.

Die gängigste Theorie geht davon aus, daß die Seitenstechen durch eine verminderte Durchblutung des Zwerchfells bei Belastungen entstehen. Andere Möglichkeiten sind eine plötzliche Dehnung der Leberkapsel wegen des erhöhten Blutrückflusses, eine Verspannung der Bauchmuskulatur und eine Ausdehnung der Darmwände wegen Gas. Deswegen gibt es mehrere Faktoren, die man berücksichtigen sollte, um Seitenstechen zu vermeiden.

Sehr häufig hat dieses Problem mit der Ernährung zu tun. LäuferInnen, die zu diesem Problem neigen, sollten 2 bis 3 Stunden vor dem Training keine festen Speisen mehr zu Sich nehmen. Einige Lebensmittel wie Käse, Fleisch, Fetten, Müsli und Vollkornprodukte bleiben im Magen noch länger, so daß die Pause vor dem Training mindestens 4 Stunden betragen sollte. Sie sollten auch vor dem Laufen Produkte vermeiden, die Blähungen verursachen können wie Hülsenfrüchte und Milch.

Eine weitere Ursache für die Seitenstechen ist eine zu schwache Bauchmuskulatur. Sehr häufig bringt ein Programm zur Kräftigung der Bauchmuskulatur eine deutliche Linderung der Beschwerden.

Eine zu starke Belastung und unregelmäßiges Atmen können auch Seitenstechen verursachen. Man sollte aus diesem Grund das Lauftempo so wählen, daß man sich während des Laufens mit anderen Läufern ohne Anstrengung unterhalten kann. Die berühmte Prämisse lautet "Laufen ohne Schnaufen". Ferner sollte man die Laufgeschwindigkeit konstant halten und plötzliche Tempowechseln und Spurten vermeiden. Bei starken Gefällen oder Steigungen sollte das Tempo gering gehalten werden, um eine übermäßige Belastung zu vermeiden.

Seitenstechen können auch durch eine falsche Haltung (Laufstil) entstehen. Wenn Sie z.B. die Armen zu hoch tragen, können aufgrund muskulärer Verspannungen Beschwerden entstehen. Lassen Sie Sich deswegen von einem Laufkollegen beobachten und modifizieren Sie Ihre Haltung, wenn es notwendig ist.

Zuletzt kann die Ausrüstung eine Rolle spielen. Zu enge Kleidung oder Tights, die zu fest an dem Bauch sitzen, können für die Seitenstechen verantwortlich sein.

Was Sie tun können, wenn Sie während des Laufens von Seitenstechen überrascht werden:

  • Laufen Sie deutlich langsamer.
  • Machen Sie so lange eine Pause, bis die Schmerzen völlig abgeklungen sind.
  • Drücken Sie mit der Hand in die schmerzende Stelle im Bauch, lassen Sie synchron mit dem Ausatmen los.

Sie können Seitenstechen vermeiden, wenn Sie:

  • Das Training nach reichhaltigen Mahlzeiten um zwei, drei Stunden verschieben
  • Zu schnelles Anfangstempo vermeiden
  • Das Tempo vorsichtig steigern
  • Sehr kontrolliert atmen
  • Die Bauchatmung beherzigen
  • Die Bauchmuskeln kräftigen